Teilnehmerstimmen  -  Gästebuch


Wenn Du an einer Veranstaltung teilgenommen hast, würde ich mich sehr über Dein Feedback auf dieser Seite freuen!

 

Falls Du Dich für meine Angebote interessierst, findest Du hier aussagekräftige Teilnehmerstimmen, die Dir Orientierung geben können, ob das Angebot für Dich das Richtige ist.


Kommentare: 5
  • #5

    Jonathan (Freitag, 12 April 2019 11:53)

    Der Männer-Workshop "Mann-sein" hat mich für viele Themen sensibilisiert, über die man sich im Alltag nur wenig Gedanken macht und die doch so viel beeinflussen. Wo liegen meine EIGENEN Barrieren für eine funktionierende Partnerschaft? Wo bin ich mir selbst im Weg, meine Männlichkeit kraftvoll auszuleben? Was sind Ressourcen, um in meine Kraft zu kommen, um so zu sein, wie ich sein möchte?
    Es war für mich höchst spannend zu sehen, dass diese und weitere Themen für jeden Mann unabhängig von Alter und Lebenssituation relevant sind. So gab es Fragen, die mich als 28-Jährigen ebenso beschäftigen wie einen anderen Teilnehmer mit 75 Jahren. Mann kann nie früh genug anfangen. Und es ist nie zu spät anzufangen, sich bewusst und aktiv weiter zu entwickeln.

  • #4

    Bernd (Sonntag, 30 Dezember 2018 00:32)

    22.08.2018
    Männerzeit - Segeln mit Erhard

    Hallo lieber Erhard,
    als erstes sende ich dir ein paar Fotos von unserer kleinen, wilden Helden-See&Insel-Reise.
    Das körperliche Agieren im feinen Sand hat sich neben zarten Gesprächseinheiten und dem schönen
    gemeinsamen Zusammensitzen auf deinem teppich-weichem Podest (unser Platz auf dem Boot) die tiefsten Eindrücke in mir hinterlassen und wirkt noch nach.
    Dieser Podest von dir hat eine besondere Wirkung auf mich.
    Wie erhaben, fast wie auf einem fliegendem Teppich sitzt die Männerrunde da für sich.
    Eine geschlossene Einheit wird dadurch noch mehr signalisiert. Eine Ebene.
    Diese Teppich-Decken von Erhard dem Seefahrer bieten und lassen Raum für Gefühle, Gespräche und Gemeinsamkeiten wie aus 1000 und einem Leben.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Bernd

  • #3

    Felix (Sonntag, 30 Dezember 2018 00:29)

    21.8.2017 von Felix:

    Liebe Männer,

    nach dem erfüllten und erholsamen Segelwochenende mit Euch, hatte ich viel Kraft heute alles zu erledigen, was meine Lebenssituation so mit sich bringt.
    Ich danke euch für Alles,
    Hier aber noch ein schönes Bild von Dir, lieber Erhard.
    Ich empfand Dein ganzes Wesen und die Art, wie du alles angegangen bist sehr inspirierend - ganz im Sinne großer menschlicher Vorbilder, die man gerne verinnerlichen mag.

    herzliche Grüße

    Felix

  • #2

    Mathias (Sonntag, 30 Dezember 2018 00:28)

    10.7.2017 von Mathias:

    Seelenreise....
    So sind wir dann eingeschifft am Freitag vormittag und haben unsere Reise auf den Segelschiff von Erhard begonnen. 3 Männer, auf engem Raum und wackeligem Grund.
    Leinen los.... loslassen....neue Wege gehen, segeln. Kein Wind, ruhige See. Ankergrund im Watt unter Motor erreicht. Schiff zur Spielwiese der Gedanken und Gefühle umgebaut. In der Pflicht, die überdacht und von einer Kuchenbude umhüllt ist entstand eine Plattform zum sitzen, liegen , begegnen. Auf einem tunesischen Teppich haben wir uns geöffnet und mitgeteilt wer wir sind. Wie wir uns in der Welt aufgestellt haben. Und der Prozess begann. Fallen lassen, wie ein Stein im Wasser. Leichtes schwojen des Schiffes vor Anker, bis kein Wasser mehr da war. Szenenwechsel , Wattgang durchs Watt bis zur Seeseite, welch eine Landschaft, die sich ständig ändert. Tatsächlich ändert sich sogar die Struktur der Insel von Jahr zu Jahr zu Jahrzehnt. Langsam aber stetig. Wie unser Leben, wenn wir nicht festhalten.
    Jeder geht seinen Weg zurück an Bord. Gemeinsames Abendessen auf dem "fliegendem Teppich" im Cockpit der Yacht. Alles ist einfach, keine Dusche an Bord, aber Wasser, das uns langsam wieder umgibt. Die Flut kommt .
    Am 3. Tag zurück. Zurück an Land empfinde ich noch einmal deutlich , wie gut es uns geht, wie ich in mir bin. Besonders im Gegensatz zur " quietschbunten Welt", die mich an Land empfängt. An Bord gibt es kein Entkommen, es geht nur mit dabei sein, mitmachen, alle sitzen im gleichen Boot.

    Mathias

  • #1

    Götz (Sonntag, 30 Dezember 2018 00:26)

    10.7.2017 von Götz:

    ihr Lieben, hier mein kurzer Blick in den Rückspiegel:

    Drei Männer, die den größten Teil ihres Lebenskampfes hinter sich haben,
    sind für ein Wochenende weich gefangen
    in der Weite des windstillen Wattenmeeres.
    Da fingen ihre Rüstungen sanft an zu rosten

    seid umarmt Götz